"Zusammenhalt" 7. Fotowettbewerb im Stadtbezirk Ehrenfeld der Sozialraumkoordinatoren

eingestellt von Thomas Wydra (Sozialraumkoordination Outback), am Dienstag, 21. November 2017 in Freizeit, Wohnen und Wohnumfeld, Brauchtum

Zusammenhalt im Stadtbezirk


Der erste Platz des diesjährigen Fotowettbewerbs des Stadtbezirks-Ehrenfeld ging an die Schülerinnen und Schüler der Sternen-Klasse der Maria Montessori Grundschule Bickendorf. Vertreten durch Schulleiterin Silke Schmolke.
Foto:Stahl    
 
Ehrenfeld -
(as). Fotos mit Kindern in der Schule, beim gemeinschaftlichen Bemalen einer Hauswand und beim Spielen oder auch ein Foto mit einer Gruppe kostümierter Senioren am Zugweg und Frauen bei den Vorbereitungen für ein Fest.
 
„Zusammenhalt“ lautete das Motto für all diese Bilder, die für den bereits zum siebten Mal stattfindenden Fotowettbewerb im Stadtbezirk Ehrenfeld eingereicht wurden. Organisiert wurde der Wettbewerb von den Sozialraumkoordinatoren des Bezirks Ehrenfeld. Insgesamt wurden in diesem Jahr 21 Fotos eingesendet und prämiert.
 
„Das Motto „Zusammenhalt“ sollte auch zum Nachdenken anregen. Die Teilnehmer waren aufgefordert Fotos einzusenden, die dokumentieren, wie der Zusammenhalt im Viertel Ehrenfeld, in ihrem Haus, in ihrer Schule oder in der Straße funktioniert“, erläuterte Sozialraumkoordinator Thomas Wydra. „Eine Jury aus Fotografen und Mitgliedern der Bezirksvertretung hat die Prämierung übernommen.“ Zur Preisverleihung im Bürgerhaus Bocklemünd kam auch der Bezirksbürgermeister von Ehrenfeld Josef Wirges. Als Schirmherr des Wettbewerbs lobte er ganz besonders die Kreativität der Teilnehmer. Der erste Platz des diesjährigen Wettbewerbs sowie der im Rahmen der Fotoausstellung ausgelobte Publikumspreis ging an die Maria Montessori Grundschule Bickendorf. Was für die Schülerinnen und Schüler der Sternen-Klasse „Zusammenhalt“ bedeutet, zeigt das eingereichte Klassenfoto, auf dem die Kinder zusammensitzen und aus einem Wollknäuel ein Netz spinnen. „Ein Foto zum Kennenlernen und Teambildung am Schulanfang. Das Thema war „Wir halten zusammen - Netz“, jedes Kind, das den Wollknäuel hat, hält ihn fest, erzählt etwas über sich selbst und wirft ihn dann weiter“, beschreibt Schulleiterin Silke Schmolke, die den Preis stellvertretend für die Schüler entgegen nahm. „Das Preisgeld für den ersten Platz in Höhe von 100 Euro fließt in den Ausbau der PC-Ecke der Klasse. Mit dem Gutschein im Wert von 75 Euro, der Prämie für den Publikumspreis, werden weitere Spiele für die Ausleihe der Schule angeschafft“, kündigte Schmolke an.
 
 
Den mit einen Gutschein im Werte von 50 Euro dotierten zweiten Platz des Wettbewerbs belegte die OGS Mengenicher Straße mit ihrem Foto „Denn he hält m‘r zosamme... Vielfalt durch Kinderhände“. Der dritte ebenfalls mit 50 Euro ausgelobte Platz ging an das Seniorennetzwerk „Bickendorfer Rösjen“. Sie dokumentierten Zusammenhalt im und mit ihrem Veedel mit einem Foto vom Besuch der Senioren beim Bickendorfer Karnevalszug.
 
Die Preisgelder für die Plätze vier bis 21 waren Gutscheine für einen Einkauf von Büchern, Mode- oder Drogeriewaren sowie Eintrittskarten für ein Kino und ein Schwimmbad. Die Fotoausstellung zum Wettbewerb ist noch bis zum 19. November im großen Saal des Bürgerschaftshauses Bocklemünd zu sehen. Ab dem 20. November kann die Ausstellung im Bürgeramt Ehrenfeld, 1. Etage, besucht werden.
 
 
„Zusammenhalt“ lautete das Motto des bereits zum siebten Mal stattfindenden Fotowettbewerbs im Stadtbezirk Ehrenfeld, der auch dieses Mal wieder von den Sozialraumkoordinatoren des Bezirks Ehrenfeld organisiert wurde. Insgesamt wurden 21 Fotos eingereicht.
 
Foto:Stahl
 
 
Diese News weiter empfehlen an folgende Email:
An:
Ihr Name:
Senden
zurück
nach oben ^

Suche