Training – Ihre Chance im Westen von Köln

Training – Ihre Chance im Westen von Köln

Die 2007 gegründete Arbeitsgruppe “Round Table Youth and Work” hat sich zum Ziel gesetzt, die Vermittlung junger Menschen an die Ausbildung durch einen Ausbildungsaustausch zu fördern.

Hintergrund ist die sehr hohe Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk Ehrenfeld. Ein hoher Anteil junger Menschen verlässt die Schule ohne Lehrstelle. Andererseits beklagen sich viele Ausbildungsunternehmen über Schwierigkeiten bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden.

Die Arbeitsgruppe “Round Table Youth and Work” hat viele Unterstützer gefunden, die dieses Problem gemeinsam angehen wollen.

Westen von Köln
Josef Wirges, Bezirksbürgermeister des Bezirks Ehrenfeld, hat die Schirmherrschaft für den Ausbildungsaustausch übernommen. Der Jugendarbeiter des Distrikts sichert die Finanzierung dieser Veranstaltung durch das Programm “Stärken vor Ort”. Die Arbeitsagentur EVA gGmbH und die Jugendwerkstatt der Jugendhilfe eV stellen ihre Räumlichkeiten und Räumlichkeiten zur Verfügung. Con Action eV unterstützt das Design und die Implementierung des Schulungsaustauschs – um nur einige zu nennen.

Unternehmen, Schulen und Beratungsstellen sind eingeladen, am Schulungsaustausch teilzunehmen, um Praktikums-, Schulungs- und Stellenangebote sowie Weiterbildungsmöglichkeiten und Beratung vorzustellen.
Eingeladen sind hingegen junge Menschen und junge Erwachsene der 8. bis 10. Klasse sowie Schulabgänger, die noch keine Ausbildung gefunden haben.

Der Ausbildungsaustausch bietet jungen Menschen die Möglichkeit, direkt mit Ausbildungsunternehmen in Kontakt zu treten. Trainer und zukünftige Auszubildende können sich in einem persönlichen Gespräch kennenlernen und Anforderungen und Wünsche vergleichen.

Wünsche vergleichen.

Da die Erfahrung zeigt, dass junge Menschen am wahrscheinlichsten an Bereichen interessiert sind, die praktisch erlebt werden können, ist der Ausbildungsaustausch vielfältig und praktisch gestaltet. Zusammen mit den Lehrern, Berufswahlkoordinatoren und Sozialarbeitern der Schulen im Distrikt wurden verschiedene Stationen für einen professionellen Kurs ausgewählt. Beim Werfen von Dachziegeln oder beim Schmieden können die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und Talente testen und sich über die Anforderungen unterschiedlicher Berufsprofile informieren.

Darüber hinaus bietet die Arbeitsberatung des Arbeitsamtes eine Eignungsprüfung an. Kostenlose Lehrstellen werden auf einer großen Informationswand veröffentlicht, sortiert nach Berufsfeldern.

Aufgrund der guten Beteiligung der Ausbildungsunternehmen wie der Deutschen Bahn, der Sparkasse KölnBonn und Ikea hoffen die Veranstalter auf eine noch stärkere Resonanz als im Vorjahr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *